Buchbranche im Dialog

Nach der erfolgreichen und informativen ersten Runde im Herbst 2017 geht es nun weiter!
Wieder erzählen verschiedene Akteure aus der Schweizer Buchbranche über die sonst verborgene  Handlungskette: Wie sich die Idee des Autors bzw. der Autorin in ein fertiges Buch materialisiert und in den Händen der Lesenden landet.

daten 2018

Montag, 17. und 24. September sowie
12. und 19. November, jeweils von 19 bis 20.30 Uhr

Erleben Sie an vier zusammenhängenden Abenden passionierte Buchmenschen an ihrem Arbeitsplatz!
Gewinnen Sie durch die moderierten Gespräche vor Ort wertvolle Einsichten in die verschiedenen Stationen in der Buchbranche sowie in die Herausforderungen und Chancen.
Ein Verlagsmitarbeiter, der Leiter einer Lesegesellschaft, eine Literaturvermittlerin und ein Übersetzer erzählen aus ihrem Alltag, der sich rund um die Bücher dreht.
Vorbereitung oder Vorkenntnisse sind nicht nötig.

wann, was, wer und wo?

Montag, 17. September
Im Gespräch mit Christoph Blum
, Lektor und «Allrounder» im Lenos Verlag
Ein Abend im Lenos Verlag, Basel

Montag, 24. September 
Im Gespräch mit Mariann Bühler
, Projektleiterin der Sofalesungen in Basel und in der Schweiz
Ein Abend auf dem Sofa in Basel

Montag, 12. November
Im Gespräch mit Ulrich Blumenbach
, mit zahlreichen Auszeichnungen bedachter deutscher literarischer Übersetzer aus dem Englischen
Ein Abend im Literaturhaus Basel

Montag, 19. November
Im Gespräch mit Andreas Lang
, Verwalter der Allgemeinen Lesegesellschaft Basel
Ein Abend in der Allgemeinen Lesegesellschaft, einem Ort der Lektüre und der Musse im Herzen der Stadt Basel

Die genauen Adressen der Veranstaltungsorte werden Ihnen nach der Anmeldung mitgeteilt.
Termine: Montag, 17. und 24. September sowie 12. und 19. November 2018
jeweils von 19 bis 20.30 Uhr
Achtung: Begrenzte Platzzahl!

Konzept und Leitung der Reihe: Lydia Zimmer (Literaturecho)
Kosten: CHF 160, für Mitglieder von LiteraturBasel CHF 120
Anmeldung: direkt via Literaturhaus Basel (Klicken Sie hier)