AGB

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Weitere Informationen zu Haftungsausschluss (Disclaimer) und die Datenschutzerklärung finden Sie unten auf dieser Seite.

© 2013 – 2018: alle Rechte vorbehalten

Hinweis: Die Seiten und Artikel auf Literaturecho.com beinhalten teils Affiliate-Links.

AGB’s

Anmeldung zur Veranstaltung und Reise
Nach Eingang Ihrer schriftlichen oder mündlichen Anmeldung gilt diese als definitiv. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt.

Zahlung
Die Zahlung für den Eintritt der Abendveranstaltung erfolgt auf Rechnung und in Ausnahmen an der Abendkasse in bar. Sollten Sie nicht zur Veranstaltung kommen, greifen die Annulationskosten. Dann wird Rechnung per E-Mail oder per Post gestellt.

Annullation/Umbuchungen bei Reisen

Annullationen müssen schriftlich mitgeteilt werden. Falls Sie Ihre Anmeldung annullieren oder umbuchen, kommen die spezifischen Annullierungskosten der Reisebestimmungen zum Tragen. Diese besonderen Bestimmungen werden bei Reiseanmeldung zugestellt. Ohne schriftlich festeghaltende und Literaturecho zugestellte Ablehnung stimmen Sie diesen Bedingungen zu.

Annullation/Umbuchungen einer Veranstaltung
Annullationen müssen schriftlich mitgeteilt werden. Falls Sie Ihre Anmeldung annullieren oder umbuchen, kommen die nachfolgenden Annullierungskosten zum Tragen:

Bis 14 Tage vor der Veranstaltung: 50 % des regulären Eintritts
13 bis 7 Tage vor der Veranstaltung: 75 % des regulären Eintritts
6 bis 0 Tage vor der Veranstaltung: 100 % des regulären Eintritts

Muss eine Person die Veranstaltung nach Antritt vorzeitig abbrechen, können die Leistungen nicht zurückerstattet werden.

Annullation der Veranstaltung durch Literaturecho
Literaturecho behaltet sich das Recht vor, eine Veranstaltung zu annullieren, wenn die vorgesehene Teilnehmerzahl nicht erreicht wird oder das Event aus zwingenden Gründen (z. B. höhere Gewalt, politische Ereignisse, Unruhen oder Streiks) nicht durchgeführt werden kann. In solchen Fällen entstehen Ihnen keine Kosten. Ein weiterer Schadenersatzanspruch besteht nicht.