Lübeck

Auf den Spuren von Nobelpreisträgern

von Donnerstag, 20. bis Sonntag, 23. September 2018
(Anmeldeschluss: Ende Mai 2018)

Die Hansestadt mit ihren sieben Türmen ist ein idealer Ort für den literarischen Flaneur. Heinrich und Thomas Mann sind hier geboren, Günter Grass ist hier gestorben. Die Heimatstadt von gleich drei Nobelpreisträgern ist ein ideales Pflaster für kulturell und geschichtlich Interessierte. 

Sie wandeln auf den Spuren dieser und anderer prominenter Einwohner der mittelalterlichen Stadt und entdecken dabei die unterschiedlichsten Schauplätze der Weltliteratur. Ein Höhepunkt des Programms ist der Besuch des Buddenbrookhauses; es ist eines der aussergewöhnlichsten Literaturmuseen der Welt.

Die Kulturwissenschaftlerin Lydia Zimmer kennt die vielfältigen Seiten der Stadt aus ihrer Studienzeit und zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie die versteckten Schönheiten der historischen Strassen.

Das literarische Lübeck – eine Zeitreise

Reiseprogramm

1. Tag (Donnerstag) Hinreise – Stadtrundgang
Sie sammeln erste, wundervolle Eindrücke von der altehrwürdigen Hansestadt Lübeck und erfahren dabei Details über ihre glanzvolle Geschichte und ihre besondere Architektur. Der Rundgang beginnt an Lübecks Wahrzeichen, dem Holstentor vor der berühmten siebentürmigen Stadtsilhouette, und führt Sie durch die historischen Strassenzüge zu weiteren sehenswerten Backsteinbauwerken Lübecks, wie dem Rathaus oder der Bürgerkirche St. Marien. Ausserdem werfen Sie einen Blick in die pittoresken, mittelalterlichen Gänge und Stiftshöfe Lübecks und werden staunend die Ruhe dieser Wohnviertel mitten in der Stadt erleben. Am Ende des Rundgangs werden Sie verstehen, warum die Hansestadt Lübeck zu den interessantesten Städten Europas zählt. Gemeinsames Abendessen im Restaurant der Schiffergesellschaft.

2. Tag (Freitag) Die Familie Mann im Fokus
Die Geschichte der Familie Mann spiegelt eine ganze Epoche deutscher Zeit- und Kulturgeschichte. Das Buddenbrookhaus ist dabei der Ort, an dem Leben und Werk zusammentreffen: als Stammhaus der Familie Mann in Lübeck und als Schauplatz für den wohl berühmtesten Roman Thomas Manns. Heute befindet sich hier die erste umfassende Ausstellung über die Familie Mann.
Der literarische Rundgang des Nachmittags folgt Stätten, die an die Familie Mann und an einige ihrer Romanfiguren erinnern. Die Häuser und Strassen Lübecks befinden sich heute noch fast unverändert im selben Zustand, wie sie in den «Buddenbrooks» oder im «Professor Unrat» beschrieben werden. Die während des Rundgangs vorgetragenen Zitate aus den Werken der Manns vermitteln somit ein authentisches Bild Lübecks der vorletzten Jahrhundertwende.

3. Tag (Samstag) Günter Grass im Visier – Freier Nachmittag – Autorenlesung
2002 wurde das Günter Grass-Haus als Forum für Literatur und bildende Kunst eröffnet. Rundgang und Führung. Die Sammelausstellung «Das Ungenaue genau treffen» bietet Einblicke in den Schaffensprozess des Künstlers, zeigt Verbindendes in seinen Wort- und Bildwelten auf und beleuchtet verschiedene Facetten aus Leben und Werk.
In einer unterhaltsamen und informativen Mischung aus Gespräch und Lesung sowie anhand von Bildmaterial wird Ihnen am Abend ein zeitgenössischer Roman vorgestellt. Es erwarten Sie spannende Stunden und zum krönenden Abschluss ein selbstgemachter Apéro riche mit dem Autor.

4. Tag (Sonntag) Marzipan ist ein Gedicht! – Rückreise
Wir kehren in das «Café Niederegger» gegenüber dem Lübecker Rathaus ein. Hier wird seit 1806 der weltberühmte Lübecker Marzipan hergestellt. Im «Marzipan-Salon» erfahren Sie bei einer Führung Wissenswertes über die Zubereitung der Mandel-Spezialität. Eine exklusive Verkostung rundet den Aufenthalt in Lübeck ab. Danach stärkt sich jeder nach Belieben – süss oder salzig – für die bevorstehende Rückreise.

Änderungen vorbehalten!

IMG_9342

Reiseleitung

Reiseleiterin

Lydia Zimmer studierte Angewandte Kulturwissenschaften mit Schwerpunkt Zeitgenössische Literatur. Nach mehreren Stationen im Ausland lebt sie seit 2006 in der Schweiz. Sie arbeitete im Literaturhaus Basel und bei verschiedenen Verlagen und gründete 2014 Literaturecho, eine Austausch-, Begegnungs- und Dialogplattform für buchliebende Menschen. Auf Reisen geniesst sie das Besondere und teilt ihre Neugier und Passion gerne mit Ihnen.

Maximal 14 Personen pro Reisegruppe.
Sie sind in einer Kleingruppe mit anderen unterwegs – obwohl zufällig zusammengekommen, trotzdem gleichgesinnt. Sie profitieren von der aufmerksamen Betreuung und dem Insiderwissen der reiseleitenden Literaturexpertin. Und Sie werden auch genügend Zeit zum Flanieren und Geniessen haben.
Es sind weder Vorkenntnisse noch eine literarische Ausbildung erforderlich.

Um die Organisation für Sie so angenehm wie möglich zu machen, biete ich die Anreise und die Unterkunft inkl. dem Programm für Sie an. Sie können alles aus einer Hand buchen – damit die Entspannung schon bei der Reisebuchung beginnt. Falls Sie bereits vor Ort sein sollten und nur das Programm geniessen möchten, gibt es die Möglichkeit das Programm solo zu buchen.

Zwei Möglichkeiten für Sie:

a) Sie buchen das Kulturprogramm und die gesamte Reise mit Hotel und Zugverbindung aus der Schweiz bei Literaturecho. Dann kostet die Reise komplett ab/bis Basel CHF 2110.– (ggf. Einzelzimmerzuschlag CHF 100.– ). Literaturecho kümmert sich um die Details. Sie bekommen alle Informationen gebündelt und ohne Aufwand für Sie einfach per Post zugesandt.

b) Sie buchen nur das Kulturprogramm (Preis: 1130 CHF). Beim Finden des richtigen Hotels und der Zugverbindung hilft Ihnen das Team von Literaturecho. Sie buchen Hotel und Banhkarte selbstständig.

Hin- und Rückreise:

Donnerstag, 6. Juli
07.06 Uhr: Bahnfahrt von Basel SBB nach Lübeck
Ankunft 14.48 Uhr

Sonntag, 9. Juli
15.08 Uhr: Bahnfahrt von Lübeck nach Basel SBB
Ankunft 23.00 Uhr

Die Anreise erfolgt individuell. Eine Anreise am Vortag ist möglich.

IMG_9413

Fordern Sie jetzt unverbindlich weitere Informationen an!

Sie können mit folgendem Formular
– weitere Informationen bestellen oder
– Ihre Fragen stellen, die ich gerne beantworte, oder
– sogleich Ihren Wunschtermin buchen.
Falls Sie eine individuelle Beratung wünschen, rufe ich Sie gerne zurück! Gerne organisiere ich ab einer Gruppengrösse von sechs Personen einen Reise für Sie zu Ihrem Wunschtermin.
Bitte geben Sie für den Rückruf Ihre Telefonnummer an. Merci und bis bald!

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

 

Und wer ist der dritte Nobelpreisträger von Lübeck?

Es ist Willy Brandt. Er wurde in Lübeck geboren. 1971 erhielt er den Friedensnobelpreis für seine Ostpolitik. Der deutsche Sozialdemokrat war von 1969 bis 1974 als Regierungschef einer sozialliberalen Koalition von SPD und FDP der vierte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. In Lübeck kann das Willy-Brandt-Haus mit einer ständigen interaktiven Ausstellung besucht werden. Eine Empfehlung!

IMG_9156

Freuen Sie sich auf ein unvergleichliches Wochenende!