Goethehaus

Mit Goethe in Weimar – literarischer Rundgang

Stellen Sie sich vor: Sie sind in Weimar. Es wäre doch schön, Sie könnten sich bei Goethe unterhaken und mit ihm durch die Stadt wandeln, seinen Geschichten lauschen, seine Bekannten treffen und erfahren, was ihn damals bewegte.

Wenn ich Buchliebhabern und literarisch Interessierten erzähle, dass ich aus Weimar komme, so kriegen sie ganz leuchtende Augen. „Weimarer Klassik, Wieland, Herder, Goethe und Schiller“, sprudelt es aus ihnen heraus. Neben den literarisch herausragenden Persönlichkeiten fallen einem selbstverständlich noch viele andere Dinge ein, wie Bauhaus, Nationalversammlung, Weimarer Republik, Cranach, … das kulturelle und historische Erbe dieser kleinen, nur 65’000 Einwohner zählenden Stadt ist unglaublich umfangreich. Das alles und viel mehr entdecken wir gemeinsam bei den Wochenend-Reisen nach Weimar.

WE_Goethe_Schiller_Denkmal

Doch mit Goethe Weimar entdecken – das ist für viele Besucher der wichtigste Grund nach Weimar zu kommen. Das weiss auch die Klassik Stiftung Weimar und hatte eine wunderbare Idee. Um Besuchern und Einheimischen die Stadt näher zu bringen, hat sie verschiedene Touren ins Leben gerufen und umfangreiches begleitendes Infomaterial zur Verfügung gestellt.
Zwei dieser Rundgänge möchte ich Ihnen heute vorstellen und wünsche Ihnen viel Spass bei Ihren Entdeckungstouren durch meine Heimatstadt Weimar:

Goethes Lyrik

Die erste dieser sehr empfehlenswerten Touren trägt den Titel „Goethes Lyrik“. Überzeugt davon, dass Gedichte vieles über den Dichter preisgeben, hat die Stiftung einen zweieinhalbstündigen Rundgang zum Thema zusammengestellt. Schon die einzelnen Stationen der Tour –  wie Schillerbank, Goethes Gartenhaus, Haus der Frau von Stein – scheinen den Lebensweg Goethes zu beschreiben. Jede der elf Stationen wird von Goethes Gedichten begleitet, die aus ganz verschiedenen Lebensjahrzehnten des Dichters stammen. Zusätzlich erhält man Einblick darüber, was Goethe in der Zeit bewegte, als er das Gedicht schrieb. So lernt man auf dem Rundgang sowohl etwas über Literatur, als auch etwas über den Menschen Goethe. Man könnte fast meinen, dass er einen wirklich persönlich durch sein Weimar führt.

Goethes Faust

Ebenso empfehlenswert ist die Tour „Goethes Faust“. 26 Jahre alt war Goethe, als er 1775 an den Hof von Weimar eingeladen wurde. Eine frühe Fassung des Faust brachte er mit und wusste damals nicht, dass es einst den Ruf des bedeutendsten Werks der deutschsprachigen Literatur haben sollte. Zwischenzeitlich zweifelnd, ob er das Werk je vollenden würde, dauerte es viele Jahre bis 1808 der 1. Teil des Faust veröffentlicht wurde. Unbestritten ist Goethes Faust eng mit der Stadt Weimar verknüpft und der Rundgang führt so auch an verschiedenste Orte, die für die Vollendung des Werkes von Bedeutung waren, wie das Schillerhaus, das Haus am Frauenplan oder auch die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Dank der ausführlichen, von der Klassik Stiftung Weimar zur Verfügung gestellten, Dokumentation begleitet man auf diesem zweistündigen Rundgang die Entstehung und Vollendung dieses so bedeutenden Werks Goethes hautnah.

Waren Sie schon mal mit Literaturecho auf einer literarischen Reise? Hier finden Sie alle aktuellen Angebote!

Externe Links mit PDF zum Ausdrucken:
Goethes Lyrik – Stationen und Gedichten zum Verweilen
Goethes Faust – Details zur Entstehung, Inhalt und Rezeption der Faustdichtung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere