5 Gründe, warum Sie Bücher lieben (sollten)

1. Bücher sind wahre Freunde!
Sie sind immer für uns da, nie sind sie verhindert oder zu beschäftigt.

2. Bücher sparen uns Zeit und geben uns Sicherheit.
Mit Büchern haben wir Zugang zu Emotionen und Ereignissen, die selbst zu erleben wir Jahre, Jahrzehnte oder mehrere Leben bräuchten. Dank der Literatur muss man nicht erst Urlaub einreichen oder zehn Flugstunden hinter sich bringen, um an einen fernen Ort zu entschwinden.
Wenn wir Bücher lesen, werden wir Zeuge von Situationen, die wir geschützt und sicher erleben können – ohne selbst Schaden zu nehmen oder die Konsequenzen tragen zu müssen. Wir erfahren, wie es ist, sich scheiden zu lassen, den Job zu kündigen und in die Wüste zu gehen oder beim Regieren einen grossen Fehler zu begehen. Sozusagen ein Blick hinter die Kulissen. So können wir auch unser eigenes Leben neu betrachten, im Vergleich mit anderen!

Buecherwelten

3. Bücher lassen uns die Zeit vergessen.
Wir haben Termine und Abgabefristen, unerledigte Post und sollten auch in unserer Freizeit noch dies und das … Am Ende fühlen wir uns sicher nicht erholt. Mit einer Tasse Tee oder Café auf dem Sofa tauchen wir ab und ein. Lesen ist Wellness für die Seele!

4. Bücher entlasten uns.
Unsere grösste Sorge ist es, etwas falsch zu machen oder zu versagen. Die Medien konfrontieren uns jeden Tag mit schlechten Nachrichten und falschen Entscheidungen, die unkontrollierbare Auswirkungen haben. Viele Klassiker, Gedichte und Novellen handeln dagegen von Versagern und Personen, die in ihren Leistungen unter ihren Möglichkeiten bleiben. Diese Figuren hintergehen ihren Partner, flüchten in die Wüste oder verstummen im brisanten Moment. Aber gute Bücher reagieren nicht wie die Medien eindimensional, sie verurteilen nicht und stellen ihre Charaktere nicht bloss. Mitgefühl und Empathie stehen zwischen den Zeilen und machen uns deutlich, wie nah wir selbst manchmal daran sind, unser Leben zu zerstören. Oft erscheinen uns unsere Fehler nach der Lektüre kleiner, weniger schlimm, als zuvor angenommen.

BuchseitenHerz5. Mit Büchern überbrücken wir Zeit und Raum.
Bei der Lektüre lernen wir hautnah faszinierende Persönlichkeiten kennen – eine französische Königin aus dem 16. Jahrhundert zum Beispiel oder eine russische Adelige, die als junge Mutter eine hoffnungsvolle Affäre beginnt. Literatur macht uns zu Weltbürgern. Wie durch Zauberei können wir die Dinge aus einer anderen Perspektive ansehen. Gute Bücher (er-)kennen uns besser als wir uns selbst. Und so finden wir in ihnen ehrliche poetische Worte für die Beschreibung unseres eigenen alltäglichen Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere